Herzlich willkommen auf TastenTricks.de! Support Hotline: +49 2353611585 Kontakt
Herzlich willkommen auf TastenTricks.de! Support Hotline: +49 2353611585 Kontakt

Rhythmische Begleitfiguren

Frei Klavierspielen nach Akkorden
Was steckt hinter der Technik professioneller Keyboarderund Pianisten, die Songs “vom Blatt” oder sogar  nach Gehör FREI spielen  können? Lerne eine Technik kennen, mit der du  ohne Notenkenntnisse  “harmonisch”, klangvoll und “frei” Klavierspielen kannst. Träumst du davon, dich einfach an ein ein Klavier setzen zu können und frei etwas gut klingendes zu spielen? Dann ist dieser Kurs das Richtige für dich!

rhythmische Begleitfiguren
 Auch absolute Laien haben nach diesem Konzept enorme Erfolge erzielt! 

  • Klavierunterricht und Freies Klavierspielen nach Begleitmustern
  • Auch OHNE Noten wunderschön Klavier spielen
  • tonartenunabhängige Liedbegleitung nach Akkorden
  •  für jeden erlernbar, mit oder ohne Vorkenntnisse 

Innerhalb von 15 Songs und über 30 Begleitfiguren erkläre ich dir, wie du eine profesionelle Liedbegleitung auf die Tasten bringst!

InfosVergleichKursinhalteFür wen?MeinungenPreise/Bestellen

Was genau sind “Rhythmische Begleitfiguren” eigentlich?
Die klassischen Klavierschulen sind oft so ausgerichtet, dass die rechte Hand die Melodie spielt, und die linke Hand die Klavierakkorde. Damit ist die rechte Hand an die Melodie gebunden und nicht mehr “frei” für Anderes, wie z.B. Läufe, rhythmische Akzente, Akkorde…Du bist gefesselt an die Melodie.

Professionelle Liedbegleiter, Pianisten und Keyboarder machen es anders:
Sie umspielen die Melodie, sie begleiten mit einem schönen Arrangement! Und genau das ist der Unterschied zwischen dem klassisch Gelernten und dem, was man eigentlich spielen will!

Rhythmische Begleitfiguren sind übrigens schon lange kein Geheimnis mehr: Gitarristen machen das schon seit Jahren. Sie lernen einige einfache Licks, kombinieren diese und haben einfach Spaß an der Musik.

Liebe Musikerin, lieber Musiker,was macht den hörbaren Unterschied aus zwischen klassischem Klavierunterricht und dem Lernen nach “Rhythmischen Begleitfiguren” und Klavierakkorden ?
ANTWORT:
Der klassische Klavierunterricht ist fokussiert auf das LESEN von Musik!
Rhythmische Begleitfiguren sind fokussiert auf das HÖREN von Musik!

Herkömmliche Klavierbegleitung

Klavierbegleitung mit Begleitfiguren

Lerne in diesem Kurs, wie du spannende Klavierakkorde in eine harmonische Klavierbegleitung mit beiden Händen verwandeln kannst.
Das reine Lesen von Musik und Spielen nach Noten gibt uns kein umfassendes, musikalisches Bild und lässt vielleicht unentdeckte Talente weiter schlummern….Denn die schönsten Klavierakkorde werden schon sehr bald völlig frei aus deinen Händen fließen, ohne das Lesen von Noten. So macht Klavierunterricht Spaß!
Mache doch einfach den Test: Lerne einmal ein Klavierstück nach Noten, und wenn du es kannst, legst du es weg. Nach einer Woche nimmst du wieder die Noten und setzt dich ans Klavier. Du wirst schon nach dieser kurzen Zeit Vieles vergessen haben und neu lernen müssen!

Das Konzept “Rhythmischen Begleitfiguren” ist denkbar anders und vor allem EINFACH.
Du wirst verblüfft, erfreut und ganz euphorisch sein, wenn dir bereits nach sehr kurzer Zeit die wundervollsten Klavierakkorde gelingen.

Wie lernen Kinder das Sprechen?
Nicht durch das Aneinanderreihen von Buchstaben, sondern durch das HÖREN von Wörtern

Und genauso ist es mit dem freien Klavierspiel: Du wirst keine einzelnen Noten lernen, sondern du wirst “Musikalische Wörter” lernen: “Rhythmische Begleitfiguren”. Und erst später wirst du auch wissen, aus welchen Buchstaben diese musikalischen Wörter bestehen. Diese musikalischen Wörter wachsen zu wahren Gefühlserlebnissen, die du deinen Zuhörern mit den raffiniertesten Klavierakkorden ins Ohr zaubern kannst.

Je mehr musikalische Wörter du kennst, desto besser lernst du sprechen:

Das Freie Klavierspiel besteht aus der Kombination vieler verschiedener rhythmischer Begleitfiguren!

Du erhältst:

  • 16 Piano Lernvideos
  • 34 Begleitfiguren werden anhand von 15 Songs Schritt für Schritt erklärt und vorgespielt
  • Über 50 Seiten starkes pdf-Handbuch zum Kurs mit Übersicht der Begleitfiguren, Akkordgriffen, Übungshinweisen uvm
  • Trainingsvideo (Bonus): Spiel dich frei-Die wichtigsten Übungen für professionelle Pianisten
  • Videos werden zum Download oder online bereitgestellt
  • 16-Wochen Email-Motivationskurs mit zusätzlichen Tipps und Anleitungen
  • Sofortigen Onlinezugang zu den Kursvideos und dem Begleithandbuch (über 130 Minuten Lernvideo!)

Kursvideos

cdsxxx

Video 1
Grundlagen: Orientierung, Notennamen, Vorzeichen, 5-Tonraum, Tonschritte, Dreiklänge uvm
Video 2
Song 1: Klavier-Akkordbildung
Video 3
Song 2: Rhythmische Akkordbildung
Video 4
Song 3: Rhythmischer Griffwechsel Dur – Moll
Video 5
Song 4: Klavierakkorde rhythmisch aufbrechen – Dur
Video 6
Song 5: Klavierakkorde rhythmisch aufbrechen – Moll
Video 7
Song 6: Rhythmisches Aufbrechen von Dreiklängen in Dur – Moll
Video 8
Song 7: Unabhängigkeit der Hände; Kombination von Begleitfiguren
Video 9
Song 8: Rhythmische Unabhängigkeit der Hände über weitere Lagen
Video 10
Song 9: 7-er Klavier-Akkorde
Video 11
Song 10: Major 7-er Akkorde
Video 12
Song 11: Rhythmische Achtel-Figuren
Video 13
Song 12: Kombination rhythmischer Achtelfiguren über weite Lagen
Video 14
Song 13: Kreation eines eigenen Arrangements
Video 15
Song 14: Erweiterte Kombination rhythmischer Begleitfiguren
Video 16
Song 15: Kreative Entwicklung des eigenen Stils
Handbuch
Alle Songs, Grundlagen, Klavierakkorde, Begleitfiguren, Akkordübersichten uvm (Über 50 Seiten in PDF-Form!)
Der Kurs ist konzipiert für Menschen, die

  • “FREI” Klavier spielen lernen wollen
  • bereit sind, vom Kopf her auf eine neue Lernweise umzudenken
  • keine oder wenige Vorkenntnisse haben
  • nach Gehör spielen wollen
  • Begleitmuster kombinieren und so eine eigene, kreative Begleitung schaffen
  • sich begeistern lassen
  • die mit Taktgefühl grooven wollen
  • ihre eigene musikalische Vielfalt entdecken möchten!!!
  • in einer Gemeinde/Chor/Band spielen
  • Sänger oder Instrumentalisten begleiten möchten

Der Kurs eignet sich nicht für Menschen, die

  • Fingerübungen machen wollen,
  • Noten lesen lernen möchten
  • Übungsblätter machen wollen oder
  • stupides Auswendiglernen bevorzugen

Meinungen von Kunden

Wie war es bei mir?
Ich spiele seit vielen Jahren frei mit dieser Technik Klavier und es macht enorm viel Spaß! Hätte ich damals (nach 10 Jahren Klavierunterricht) weiter Unterricht gehabt, würde ich mich jetzt vielleicht über schwere Klavierstücke von Bach, Mozart, Bartok, Haydn etc. hermachen. Was ich damals am meisten gehasst habe, waren diese nervigen Fingerübungen und diese Übungsstücke, die mir musikalisch irgendwie überhaupt nichts sagten … Natürlich wird man durch diese Technik ein technisch perfekter Pianist, das muss ich zugeben. Aber was nützt mir das, wenn in meinem Kopf grundlegend andere musikalische Wünsche schlummern…?? Ich höre einen Song und denke: “Mann, den möchte ich gerne auf dem Klavier spielen.” Ich mache mich auf die Suche nach Noten, werde auch fündig, lerne das Stück Tag für Tag…..und kann es dann auch irgendwann. Ich lege das Stück weg und setze mich nach einer Woche wieder ans Klavier und beginne das Stück neu zu lernen… Was fehlt? Die grundlegende Erkenntnis, dass Musik mehr ist als Notenlesen und Auswendiglernen, mehr als Fingerübungen, Übezwang und Weihnachtslieder…. Nicht das wir uns falsch verstehen: All das o.G. ist gut und z.T auch sehr wichtig! Aber dadurch alleine ist und bleibt mein musikalischer Horizont begrenzt. Irgendwann nach diesen 10 Jahren Klavierunterricht begann ich damit, Lieder, Stücke, Songs von CDs nachzuspielen. Ich kaufte mir CDs von Pianisten, die ich musikalisch bewunderte und habe dann (glücklicher Weise) folgende Erkenntnis erlangt: Das, was die da spielen, steht in keinem Buch!!! Diese Klavierakkorde waren einfach nur genial und ich wollte sie herausfinden! Die müssen das irgendwie anders hinbekommen. Durch immer wiederkehrende Bewunderung und Nachahmung, durch Ausprobieren und vor allem HÖREN habe ich dann gemerkt, daß meine musikalischen Vorbild-Pianisten nichts vom Blatt spielen, sondern musikalische Wörter (aus einem unheimlich großen Wortschatz) hintereinander spielen. Genau das habe ich dann auch gemacht und es machte von Anfang an einen Riesenspaß! Diese musikalischen Begleitfiguren sind für Jeden, (der sich musikalisch begeistern lassen möchte….) erlernbar. Und zwar um ein vielfaches einfacher als das klassische Klavierlernen! Du musst noch nicht einmal Noten lesen können! Du bekommst einfach Spaß an der Musik, du lernst EINFACH-KLAVIERSPIELEN….

Im Großen und Ganzen mache ich mit Deinem Kurs gute Fortschritte und bin sehr zufrieden, jedoch sicher zu ungeduldig. Ich über täglich ca. 45 -60 Minuten, teilweise die Übungen aus Deinem Kurs, teilweise Dinge intuitiv, was mir mehr Spaß macht, doch da kommen die Grenzen sehr schnell.
Ich habe mein Macbook dabei auf dem Klavier stehen und versuche Dir zu folgen, parallel liegt das Begleitbuch auf dem Notenständer vor mir, so dass ich die Noten habe. Mit den Bonusvideos komme ich noch nicht so weit, da mir noch zu viele Grundlagen fehlen, doch das wird schon.
Zur Konzeption kann ich nur sagen, dass Du es gut durchdacht hast, zwar glaube ich, dass Du an einigen Stellen schneller vorangehen könntest an anderen Stellen wäre es dabei angebracht näher auf die Dinge einzugehen. (z.B. Umsetzung der Akkorde)Da ich erst ca. 4 Wochen an Deinem Kurs teilnehme, kann ich noch nicht so viel dazu sagen. Ich habe alle Videos runter geladen und versuche zu üben. Die wöchentlichen Mails helfen mir mich daran zu erinnern, obwohl ich feststelle, das ich diese Dinge dann schon erledigt habe.
Alles in allem ist es gut wie es ist,da ich mir die Zeit selbst einteilen kann und somit nicht zu bestimmten Zeiten zum Klavierunterricht gehen muss (wie z.B. meine kleine Tochter) und das hilft am meisten.
Danke für Deine Hilfe
Josef, Winsen
Josef, Winsen

Ich habe mich vor ca. 3 Wochen entschlossen, Deinen Kursus zu buchen und, ich habe es nicht bereut.
Sowohl von der gesamten Konzeption,als auch von der Arbeitsweise mit Videos, Handbuch, etc.,ist dieses System bestens für autodidaktisches Lernen sowohl in Theorie als besonders auch in der Praxis geeignet. In erster Linie steht hier ja das Prinzip “learning by do it “, hervor-ragend per Video erklärt. Gleichzeitig werden, eben so einfach wie genial, komplexe Gesetze der Harmonielehre erklärt. Wie einfach der Aufbau der einzelnen Dreiklänge/Akkorde bzw. deren Ableitung, Umkehrungen, Lagen, usw. in allen Tonarten erklärt wird ist einfach nur super.Ich habe nach nur kurzer Zeit nun absolut kein Problem mehr, irgendeinen x-beliebigen Akkord in allen möglichen Varianten zu greifen. Und nicht nur das: ich habe endlich auch mental verinnerlicht warum das so ist. Das ist mir bisher nach der klassischen Lernmethode, stures Notenlesen, nur mit großer Mühe gelungen. Für mich also hier nach kurzer Zeit bereits ein großer Fortschritt.
Bislang habe ich mich also mehr mit den Grundlagen dieses Kursus beschäftigt, wobei auch Dein Bonusvideo sehr hilfreich war und es auch noch ist, denn die dort angebotenen Übungen sind wirklich für den täglichen Gebrauch sehr wichtig und nützlich. Ich bin nun gespannt auf mehr, werde in den nächsten Tagen mit den eigentlichen Übungsstücken beginnen und freue mich auf einen weiterhin erfolgreichen Kursverlauf.

Mit freundlichem Gruß aus Bergkamen

Arno aus Bergkamen
Arno aus Bergkamen

Hallo Thorsten! Ich habe erst vor kurzem mit diesem Workshop angefangen und bin total begeistert wie einfach und gut alles erklärt wird! Kleiner Kritik geht an die Qualität von Ton und Videos die man aber bei diesem Preis nicht wirklich werten kann.
Preis Leistung ist für mich mehr als OK. Was mir auch sehr gut gefällt, sind die unterstützenden Emails mit sehr viel Infos und immer mal wieder ein neues Videos.
Hier wird man nach dem Kauf nicht alleine im Regen stehen gelassen sondern man wird über die ganzen 16 Wochen begleitet.Einfach Klasse!
Mein Fazit:
Dieser Kurs ist einfach ein muss für alle die besser werden möchten!
Robert Müller
Robert Müller

Dein Kurs ist genau daß was ich schon sehr lange gesucht habe! Das arbeiten mit den Akkorden, diverse Begleitfiguren und das übertragen in andere Tonarten ist der Schlüssel zum freien Klavierspiel.,Ich denke ich werde mich noch lange mit dem Material beschäftigen.
Ich bin jetzt zwei Wochen dabei und habe schon sehr gute Erfolge und ich weiß, ich bin auf dem richtigen Weg. Die Videos sind klasse, man lernt das freie Klavierspielen mit dem man dann in der Lage ist Songs nach zu spielen, die man immer schon gerne gehört hat.Es ist alles dabei, rechte – linke Handübungen, Gehörbildung, Akkordaufbau,Ryhtmusübungen, rechte Hand Begleitung und noch vieles mehr.
Super Sache mit dem Thorsten!
Peter Schickling
Peter Schickling

Hallo Thorsten,
Als ich „Dich“ im Internet gefunden habe und Dir beim spielen zuhörte, wusste ich das die Entscheidung Deinen Kurs mitzumachen mir leichter fallen wird, als einen Klavierunterricht in der Musikschule zu belegen.
Deine Fertigkeiten, Dein freies Spielen, haben mich verblüfft und gefesselt, auf Deiner Seite länger bleiben zu wollen. Um so mehr ist die Freude, dass Du dein können für „das Geld“ mit anderen begeisterten Musikern oder den die es werden wollen, teilen möchtest.
Ich habe mich gleich zu Anfang an die Lernvideos rangesetzt, diese sind leicht
verständlich und nachvollziehbar. Habe fast ununterbrochen das ganze Wochenende geübt. Angefangen mit dem erstem Song „Amazing Grace“.
Es hat mich überraschtwie schnell ich es begriffen habe in angegebenem Tempo die Akkorde zu wechseln. Es ist Toll zu sehen wie in kleinen Schritten Erfolge erzielt werden. So macht es wirklich Spaß dran zu bleiben und mehr können zu wollen.
Ich bin noch ziemlich am Anfang, weiß aber das es die richtige Entscheidung gewesen ist diesen Kurs machen zu wollen. Vor allem fällt das Lernen viel leichter unter Deinen Videoanleitungen und Tipps.
Ich werde noch ne Weile brauchen, um richtig grooven zu können, bin aber motiviert und von Deinem Kurs begeistert ….ich freue mich auf mehr.
Lg Anna
Viele Grüsse
Anna Mastalerz
Anna Mastalerz

Hallo Thorsten! Dein Kurs macht riesig Spass. Genau das, was ich gesucht habe. Ich hatte 2 Jahre klassischen Klavierunterricht. Aber bin dann aber irgendwie keinen Schritt mehr weitergekommen, den Spass komplett verloren und schliesslich ganz aufgehört Klavier zu spielen… Kürzlich bin ich durch Zufall auf deinen Kurs aufmerksam geworden und habe mich gleich spontan angemeldet. Ich bin sehr zufrieden mit dem Kurs. Ich habe wieder grossen Spass am Klavierspielen. Ich übe intensiv und habe bereits nach den ersten Wochen grosse Fortschritte gemacht…Echt toll 🙂
Auch deine Turnarounds sind echt stark und tönen sehr wirkungsvoll…
Lieber Thorsten: mach bitte weiter so…Bin ein grosser Fan von dir:-)
Viele Grüsse
Paul Koller
Paul Koller

Moin, Thorsten, seit kurzem bin ich (61 Jahre) eins Deiner Mitglieder und habe bis vor einigen Monaten “klassischen” Klavierunterricht gehabt (2,5 Jahre), seit über 20 Jahren Sängerin im Gospelchor, der jetzt leider aufgelöst wurde. Dieser Kurs “freier Klavierspielen” ist genau das Richtige für mich, da ich mit dem klassischen nicht so gut klar gekommen bin.
Und auch was die Zeiteinteilung betrifft, ist es für mich ideal: üben wann ich will und kann und nicht unter Zeitdruck! Ich habe noch nicht so viel von Deinen Lektionen durchgearbeitet, aber es macht unheimlich viel Spaß, motiviert zu mehr und Deine “Extras” (Audio-Beat-Trainer, Blues-Licks) sind einfach super. Ich spiele viel lockerer und ich bin sicher, der Erfolg stellt sich schnell ein! Freu mich auf Mehr von Dir,
herzliche Grüße aus dem Norden
Ingvild Brodersen
Ingvild Brodersen

Hallo Thorsten, Ich möchte mich heute so richtig bedanken für alles, was du so online anbietest. Ich bin jetzt in der vierten Woche deines rhythmischen Begleitkurses und spiele bereits meine ersten selbständigen freien Begleitmuster, wozu mir auch dein kostenloser Begleitkurs zur extra Unterstützung für die linke Hand noch zusätzlich verholfen hat. Ich hätte nie gedacht, dass es mir wirklich gelingen würde, einmal frei zu spielen, da ich im klassischen Klavierunterricht nur gelernt hatte nach Noten zu spielen und auch keine gute Spielerin war, weil ich die Spieltechnik öde fand. Mir kam vor, dass die reine Freude am Klang und die Möglichkeit, mich selbst auszudrücken, zu kurz kam. Jetzt ist das freie Spielen überraschenderweise in Sichtweite gerückt, auch wenn es noch länger dauern wird, bis es sich richtig gut anhört. Ich übe am Tag zurzeit etwa zwei Stunden, an manchen Tagen aber auch gar nicht, das ich das Schöne an einem Online-Kurs. Und die persönliche Unterstützung und Begleitung in Emailaustausch finde ich auch sehr hilfreich, es hilft auch gegen das Durchhängen, wenn’s mal schwer fällt! Ich frage mich, wie du die Zeit für die Mails findest, wo die Erstellung der Videos ja schon viel Arbeit macht.
Beim Begleiten für einen kleinen Chor habe ich angefangen Gitarrenakkorde am Keyboard zu spielen und dazu mit der rechten Hand die Melodie – bald schon wurde diese einfache Begleitung aber zu langweilig. Jeder sehnte sich nach ein bisschen Auflockerung und Abwechslung! Und wie geht es dem normalen Klavierspieler da? Er weiß ja nicht, wie manm frei spielt, und klebt an den Noten! Da kam mir dein Online-Angebot über den Weg, und jetzt ich bin jeden einzelnen Tag begeistert und außerdem beeindruckt von dem Enthusiasmus und auch der Einfachheit und Klarheit, mit dem du deine Schüler unterstützt. So versteht es jeder und kommt mit Sicherheit vorwärts, egal ob reiner Anfänger oder nicht.
Vielen Dank also, Thorsten, und bitte mach weiter so!
Claudia Gradinger
Claudia Gradinger

Ich bin hier ein Neuling (60 Jahre), mir fehlt leider in der li- Hand der kleine Finger, spiele aber seit 40 Jahre erfolgreich Gitarre in eine guten Band ,Mit der
herkömmlichen Methoden Klavier zu lernen wurde ich nicht glücklich (zu starr u. Finger bezogen). Mit Ihrer Methode mache ich mehr Fortschritte u. es scheint mir, mein Ziel, das freie Klavier begleiten, auch wirklich zu erreichen.

Josef Pührunger
Josef Pührunger

Hallo Thorsten! Erstmal ein DANKESCHÖN für deine Klavierkurse und die motivierenden Mails mit den Tipps. Auch ein Danke für deinen netten Kontakt und die immer schnelle Antwort auf meine Fragen!
Ich spiele seit 4 Jahren Klavier, habe am Anfang bei meiner Mutter nach Noten spielen gelernt. Leider bemerkte ich mit der Zeit, das nach Noten gelernte Klavierstücke irgendwann einfach vergessen werden und ich wollte doch unbedingt mal frei Klavier spielen, also improvisieren und meine Techno Musik begleiten oder z.b. ein Band bei uns in der Gemeinde.
Mein Bruder spielt seit 25 Jahren Klavier und er sagte mir, das es mindestens 8 Jahre brauch um frei Klavier spielen zu können, man sehr viel Musik hören müsste usw usw. Das alles motivierte mich nicht besonders und ich schaute mich im Internet nach Möglichkeiten um – Dort entdeckte ich dann deine Kurse! Wunderbar dachte ich – genau das was ich gesucht habe! Also ran ans Üben und ich muss sagen – HUT AB! Genial und wie du an dem Video siehst, hab ich auch schon etwas gelernt. Leider konnte ich in der letzten Zeit nicht sooo viel üben, weil ich mich auf meine Technomusik konzentriert habe, aber das kommt spätestens in der Winterzeit wieder. Zum Glück sind deine Kurse ja frei einteilbar – ich kann selber bestimmen, wann ich welche Sachen lerne und bin frei und unabhängig von einem Klavierlehrer.
Danke Thorsten für diesen Kurs, den ich jedem UNEINGESCHRÄNKT weiterempfehlen kann!!!!
Daniel Gaiswinkler
Daniel Gaiswinkler

Normalerweise spiele ich Saxophon (auich erst seit 2 Jahren). Im Februar d.J. bin ich -durch Zufall??!!- auf die Seite von Thorsten gestoßen und war einfach begeistert. Die Begeisterung hat dazu geführt, eine Entscheidung zum Keyboardspielen zu treffen -Sax geht auch weiter-, d.h. ich bin totaler Anfänger in diesem Bereich, mit entsprechenden Herausforderungen.Für mich ist es beruhigend, daß ich alles locker angehen kann, ohne mich unter Zeitdruck zu stellen. Damit komme ich zwar langsam, aber stetig voran. Ich bin mit 62 Jahren noch voll im Arbeitsleben, d.h. zum einen, Zeit zum Üben steht mir nicht unbegrenzt zur Verfügung und meine Finger brauchen auch etwas Zeit, um sich an diese neuen Aufgaben, die mir Freude bereiten zu gewöhnen. Ich freu mich von Mal zu Mal mehr, mit diesem Kurs begonnen zu haben und kann aus ganzem Herzen nur dazu raten, dieses tolle Konzept selbst für sich in Anspruch zu nehmen.
Manfred Christmann
Manfred Christmann

Hallo Thorsten, die Onlinevideos sind ganau das Konzept für intensives lernen, wo das Gelernte auch haften bleibt.Ich habe gerade das dritte Video durchgearbeitet.Es macht einfach immer mehr Spass, weil man bei sich selbst immer größere Fortschritte sieht.
Walter Kalesse, Krefeld
Walter Kalesse, Krefeld

Es ist genau die Art von Klavierspiel, die ich lernen möchte.
Isabella Schulze, Gampelen, Schweiz
Isabella Schulze, Gampelen, Schweiz

Es ist wie ganz neu mit dem Klavierunterricht anzufangen, nur dass es schneller geht, bis sich Erfolge einstellen. Es eröffnet sich eine ganz neue (Klavier-)Welt und das macht wirklich Spaß. Deine Präsenz durch eMails und im Internet ist so gut, dass ich schon das Gefühl habe, dich persönlich zu kennen.
Gudrun Negele
Gudrun Negele

Hallo Thorsten, Habe mich als Klavier-Beginner für Deinen Klavierlehrgang fürs Freie Klavierspielen entschieden und finde genau die Orientierung, die ich mir dafür gewünscht habe. Mir hilft es sehr, dass Du in der Bonus-Abteilung des Lehrgangs die Grundlagen für ein Freies Klavierspiel immer wieder betonst und systematisch als Übungen anbietest. So habe ich gerade Spaß mit Umkehrungen und Kadenzen. Mit dieser Grundlage kann ich mir schon jetzt ziemlich gut vorstellen, wie Begleitfiguren funktionieren. Freue mich auch schon auf Deine anderen Lehrgänge wie zum Beispiel die Blues-Geschichte.
Dennis Knorr

Ich verfolge ganz begeistert deinen Kurs, bin schon 70 Jahre alt und spiele seit der Kindheit Klavier aber immer stur nach Noten, ohne Noten bin ich aufgeschmissen und suche schon lange nach solchem Kurs wie deinem. Es macht Spaß, deinen Anweisungen zu folgen, sich einfach ans Klavier zu setzen und Melodien zu summen und Akkorde dazu spielen. Vielen Dank!
Frank Tiedemann

Hallo Thorsten! Ich bin noch ein absoluter Anfänger im Keyboard spielen und seh mir alles an im Internet was mich schneller zum Erfolg bingt, dabei komme ich immer gern auf Deine Seiten und schau mir vieles was ich schon umsetzen kann an (natürlich auch das was ich noch nicht kann). Thorsten mach weiter so. Du kannst in Deiner Art das so erklären das es zum Erfolg führt und Spass macht. Siegfried
Siegfried

Hallo Thorsten, ich spiele seit einigen Jahren hobbymäßig Klavier. Da ich nicht die Zeit und Gelegenheit hatte einen professionellen Klavierlehrer aufzusuchen, versuche ich mir über einfache Songs aus Notenheften selbst das Spielen beizubringen. Leider habe ich es in zwei Jahren nicht geschafft mehr als 7 Songs ganz nett zu spielen, allerdings ohne Noten (und die hat man ja meistens nicht dabei) bin total verloren. Durch Deine Art und vor allem durch die Videos habe ich das Klavierspielen völlig neu entdeckt und bin richtig motiviert. Auch die 5 Minuten Übungen machen riesig Spaß. Leider habe ich einen Mac so dass ich einige Programme nicht nutzen kann, aber vielleicht berücksichtigst Du ja bald die immer größer werdende Mac Gemeinde. Ich finde das was Du machst ganz toll und glaube, dass noch viele Menschen den Spaß am Klavier (wieder) entdecken werden. Alles Gute und weiterhin viel Erfolg wünsche ich Dir!!
Wolfgang Reiter
Wolfgang Reiter

Hallo Thorsten! Ich bin nun die vierte Woche dabei, mir mit Hilfe deines Programmes das Klavierspielen selber beizubringen und ich muss sagen, dass ich sehr positiv überrascht bin! Klavierspielen war für mich absolutes Neuland. Ich habe in meiner Jugendzeit Querflöte gespielt, habe aber durch das sture “Nach-Noten-spielen” eher wenig Freude dabei gehabt. Da ich einige Leute kenne, die nach Akkorden Klavier spielen und das meiner Meinung nach, das für meine Zwecke (Lobpreisbegleitung in einer Gemeinde) das Praktischste ist, war ich ganz begeistert als ich im Internet dein Programm fand. Die Videos sind wirklich gut, aber vor allem die wöchentlichen Begleitmails sind sehr hilfreich beim Üben. Da wir zwei kleine Kinder haben (halbes und zwei Jahre alt), sind auch meine Zeitressourcen eher beschränkt, daher ist das Programm wirklich ideal für mich, da ich mir von Video zu Video so viel Zeit lassen kann, bis die Lieder “sitzen”. Also, für leute wie mich und für solche, die ein praktisch umsetzbares Lernsystem suchen, das schnell einen Erfolg erzielt, kann ich dein Programm absolut weiterempfehlen! Danke dafür! Schöne Grüße aus Österreich,
Annette Weihs
Annette Weihs

  • Wählen Sie:

  • 16-teiliger Video-Lernkurs
  • Bonusvideo “Spiel dich frei”
  • 16-Wochen Emailkurs
  • Midifiles
  • PDF-Handbuch
  • DVD

3 Antworten an “Rhythmische Begleitfiguren”

  1. Thorsten Schuchardt sagt:

    Hallo Juri,
    danke für den Hinweis. Den Kurs habe ich soeben deinem Account hinzugefügt.
    Viele Grüße
    Thorsten

  2. Thorsten Schuchardt sagt:

    Hallo Georg,
    danke für den Hinweis!
    Ist erledigt und frei geschaltet.
    Viele Grüße
    Thorsten

  3. Thorsten Schuchardt sagt:

    Hallo Matthias,
    danke für dein Feedback!
    Den Grundkurs habe ich nun deinem Account hinzugefügt.
    Viele Grüße
    Thorsten

Antworten

garantie-1024x283

Warenkorb

[Newsletter] Mehr Tipps&Hilfen: Jetzt kostenlos eintragen!



* erforderliche Informationen