Herzlich willkommen auf TastenTricks.de! Support Hotline: +49 2353611585 Kontakt
Herzlich willkommen auf TastenTricks.de! Support Hotline: +49 2353611585 Kontakt

Typische Akkordfolgen für ein freies Klavierspiel nach Gehör

In diesem Video zeige ich anhand einiger Songbeispiele, wie du anhand einiger Akkordfolgen Harmonien aus Songs heraushören und diesen dann auf dem Klavier lernen kannst.

Tausende Songs sind immer aus denselben Akkordmustern gemacht und wenn man diese kennt, ist es nicht schwer, die Akkorde aus einem Song herauszuhören. Wenn du diese Hintergründe der Harmoniefolgen kennst, wird dich das in deinem freien Klavierspiel weit, weit nach vorne bringen,-weiter, als wenn du einen Song nach Noten lernst! Die Noten hast du schnell vergessen, aber immer wieder gehörte Harmonien bleiben im Kopf! So geht Klavier lernen!

Das Video ist gut 20 Minuten lang;)…..Nimm dir diese Zeit und schau es dir an! Es ist sooooooo..wichtig!

In diesem Sinne-viel Spaß beim Klavier lernen!!

PS: Ich werde speziell über dieses Thema noch weitere Videos veröffentlichen! Wenn du kein Video verpassen möchtest und du diese Seite nicht schon durch eine EMail von mir siehst, trage dich doch einfach mit Vorname und Emailadresse in das unten stehende Formular ein.

Hier ist der youtube-Link von dem im Video besprochenen Song “Here I am to worship”

Ich werde speziell über dieses Thema (Klavier lernen nach Gehör) noch weitere Videos veröffentlichen! Wenn du kein Video verpassen möchtest und du diese Seite nicht schon durch eine EMail von mir siehst, trage dich doch einfach mit Vorname und Emailadresse in das unten stehende Formular ein.

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Klavier lernen Training genau hier unterhalb des Videos! Ich lese jeden einzelnen Kommentar und werde bei Bedarf antworten!

Kein Video verpassen!


Email
Kommentiere über Facebook

57 Antworten an “Typische Akkordfolgen für ein freies Klavierspiel nach Gehör”

  1. Hans Peter Neumeier sagt:

    Video läßt sich nicht aufrufen!!

  2. Hiltrud sagt:

    Hallo Thorsten,
    ich habe schon mehrere Versuche unternommen, Liedbegleitung zu erlernen, z.T. auch mit Klavierunterricht. Aber es hat nie wirklich geklappt, bzw. stand mir( und auch den Musiklehrern?) dabei wahrscheinlich der klass. Klavierunterricht im Weg.
    Ich finde, dass Du die Zusammenhänge und Prinzipien sehr gut erklärst. So bin ich nun ganz motiviert und freue mich auf jedes weitere Video, um in der Liedbegleitung noch vielseitiger zu werden.
    Vielen Dank dafür
    Viele Grüße Hiltrud

  3. Armin sagt:

    Das Video ist ein weiteres schönes Beispiel wie man kompliziertes einfach wiedergeben kann. Man sollte nur wissen was Akkorde sind und wie diese aufgebaut sind. Ansonsten zurücklehnen und einfach unkompliziert lernen. Super weiter so.

  4. Hartmut Lucius sagt:

    Super Sache !!
    weiter so

  5. Günther sagt:

    Super Video, es macht mir wieder Mut. Gruss Günther

  6. Carolin sagt:

    Halo Thorsten,

    Ich habe ein paar Frage, ich will ein Aufnahmepruefung machen an der musikhochschule und ich muss AKkorde Harmonie hoeren fuer das Gehoerbildung Muendlich test, Kannst du ein bisschen Tip geben wie kann man diese AKkordVerbindung besser hoeren zum beispiel Computer software? entschuldigung dass Mein Deutsch nicht so gut ist, ich freue mich wenn du mir diese Frage antworten kannst, danke
    Mit freundlichen gruese
    Carolin

  7. Thomas Reiss sagt:

    Hallo Thorsten,

    obwohl ich “nur” Keyboard spiele interessiert mich schon immer der Akkordaufbau und die Funktionen der Dreiklänge.
    Manchmal findet man ja auch Noten, bei denen die Akkorde voll daneben sind – und irgend wann werde ich mir meinen
    Traum erfüllen ein eigenes Lied zu komponieren

    mfg Thomas

  8. adlersburg sagt:

    Du kannst mich unter deine grössten Fans einreihen Deine Akkorderklärungen sind genau das was ich immer gesucht habe weil sie auch für Laien verständlich und nachvollziehbar sind DANKE DANKE liebe grüsse adlersburg

  9. Maik sagt:

    Einfach super.
    maik

  10. Robin sagt:

    Vielen, vielen Dank für dein tolles Video!
    Ich finde du machst das total super! Du erklärst gut, du bist sympathisch und vorallem ist das ganze nachvollziehbar und es hat mich direkt animiert aus- und herumzuprobieren !
    Bitte mach weiter so! Deine Videos sind wirklich wertvoll und es macht einfach Freude von dir zu lernen!
    Danke!

  11. Max sagt:

    Wäre es nicht verständlicher das System mit der Grundkadenz zuerklären? Damit könnte man in weiteren Videos darauf eingehen (Modulationen, Schlüsse, etc.).

  12. Schneider Wolfgang sagt:

    hallo Thorsten, ich habe mir hier zum ersten Mal Dein Video angehört und finde es einfach klasse. Deine Akkorde ergeben einen tollen Sound – vor allem sehr abwechslungsreich – un d nicht langweilig. Ich kann mir vorstellen, daß diese Akkorde auch auf einer Orgel sehr gut klingen. Gut, ich müsste mir noch den Pedal (Bass) dazu basteln.
    Ich bin zwar noch kein Mitglied überlege mir aber zur zeit ob ich nicht doch noch (gehöre zur älteren Generation) bei Dir einen Kurs belege. Mein Spiel könnte dadurch doch noch harmoniereicher werden. In diesem Sinne, Wolfgang

  13. ParadiseOnEarthForever sagt:

    Wunderbar wie Du das machst. Finde es suuuper, möchte auch gerne so spielen können!

  14. Katrin sagt:

    Hallo Thorsten,
    ich finde dieses Video ganz toll, nur ist unsere Internetleitung zu langsam und es wird ständig unterbrochen; kann ich das auch runterladen und offline benützen?
    Ich habe auch schon deinen ganzen Kurs bestellt, aber meine Überweisung ist wohl noch nicht bei dir angekommen.
    Ich freue mich schon riesig darauf.

    bis dann
    Katrin

  15. Claudia sagt:

    Hallo Thorsten,

    wie schön, dass du in diesem Video das Intro zu dem Kurs Begleitfiguren so anschaulich erklärst! Noch leichter zu verfolgen wäre das natürlich, wenn es das Lied auch mal als Midifile gäbe. Dann könnte man die Geschwindigkeit zunächst mal für sich anpassen… 😉 Aber mit etwas Geduld geht’s auch so.

    Also vielen Dank wieder mal!

  16. Florian sagt:

    hi

    ich selbst spiele LEIDER kein Klavier, habe aber dennoch spaß gehabt an deinem Video! Ich hab vor ein paar Monaten mit dem komponieren begonnen und schon ein paar Liedchen nach gehör zusammengestellt, wollte jetzt aber doch mal wissen, nach welcher regelmäßigkeit das eigentlich angewandt wird.

    Also von mir bekommst du ein riesen großes Lob!

    MfG

    Florian (17)

  17. Daisy sagt:

    Hallo Thorsten,
    jetzt hab ich mir das zweite Video angesehen und bin noch immer voll begeistert (übe nebenher am Klavier mit). Einziges Manko (was auch andere schon mitgeteilt haben): die Griffe am Klavier gehen manchmal etwas zu schnell. (bin dann oft am “stopp” drücken und “Rücklauf” bis ich´s gut nachvollziehen kann).
    Super finde ich Dein Musikbeispiel “here I am to worship”. Das sind genau DIE Lieder, die ich gerne auf dem Klavier spielen möchte. Ich mach auf alle Fälle weiter und freu mich auf weitere Videos.
    LG
    Daisy

  18. Kira sagt:

    Hallo Thorsten,

    das Video war super. Nur leider kann ich nicht ganz nach voll ziehen, was du spielst. Nur die Melodie ist klar:-) Das geht etwas zu schnell. Vielleicht könntest du ein Lied auch mal langsamer spielen, und danach schneller. So kann man besser sehen was du für Akkordgriffe und sonst für Begleittöne spielst. Ich hoffe nur, dass es auch bei mir mal so schnell von der Hand geht:-)

    LG Kira

  19. Heike sagt:

    Hallo Thorsten,
    was du hier machst, das ist wirklich der HAMMER!!!

    Ich hatte die letzten Monate großen Klavier-Frust, obwohl ich dieses Instrument wirklich sehr sehr liebe… aber das Notenspielen und Fingerüben hat die Musik IN MIR DRINNEN nicht hervorgebracht, nicht “geboren”… und jetzt habe ich deine Videos und alles drumherum gestern entdeckt, als ob mir der Himmel DICH geschickt hat, und nur mit ein paar Handgriffen hatte ich endlich wieder diese Gänsehaut beim Spielen, dieses Prickeln, das die Arme heraufläuft.

    Ich danke dir dafür sehr herzlich. Deine Begeisterung ist toll, und deine ganze Mühe beim Erstellen der Videos und Unterlagen ist unermesslich und unbezahlbar. Schön, dass es dich gibt. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll mit Üben und Lernen, ich bin ganz aufgeregt :-))) Eine Türe hat sich geöffnet. Danke, danke, danke!

    Herzliche Grüße
    Heike

  20. Hartmut sagt:

    Hallo Thorsten, so leicht und geläufig es bei dir aussieht, bleibt einem aber nicht erspart, die einzelnen Dur ,Moll usw. Akkorde in der Noten-(Griff)-zusammensetzung mit ihren jeweiligen Umkehrungen auswendig zu lernen. Nimmt man die einzelnen Akkorde, so kommt eine grosse Anzahl von Griffmustern zusammen. Hast du hier einen Ratschlag? Lg Hartmut

  21. Ilse sagt:

    Lieber Thorsten, dieses Video gefällt! Macht Lust auf mehr, aber das eine oder andere Stück geht “zu schnell”. So wird es auch anderen Teilnehmern gehen. Bitte, etwas langsamer, wenn möglich! Der Schüler lernt dann viel schneller. Danke und liebe Grüsse Ilse

  22. Monika Sager sagt:

    Hallo Thorsten!

    Dieses Video ist wieder mal der Hammer! Wenn ich nur 60% dieser Akkordmuster so spielen kann, wär ich überglücklich. Aber es wird schon werden. Ich übe fast jeden Tag deinen “Frei Klavierspielen”-Kurs und bin schon beim 6. Lied. Habe bis jetzt auch noch kein Problem beim Lernen gehabt und komm zügig voran, das macht mich happy und motiviert mich enorm. Ich weiß ja, was wichtig ist, nämlich Disziplin, Geduld und Ausdauer und daran halte ich mich. Zwischendurch wiederhole ich auch den Piano-Beat-Trainer.
    Den Linke-Hand-Kurs, welchen ich auch schon ausprobiert habe und bei der rechten Hand mit den Akkorden keine Probleme hatte, wohl aber dann beim Solostück (zwar einfach) aber doch für mich beidhändig zu schwer, habe ich jetzt mal auf Eis gelegt. Ich muss mal die linke und rechte Hand besser lernen zu koordinieren.
    Ich freu mich natürlich über jedes deiner Videos und sage schon im Voraus Danke für dein Engagement!

    Bis dann und liebe Grüße aus Graz
    Dein Fan Monika

  23. Anja sagt:

    Hallo Thorsten,

    danke für das Video. Habe schon probiert, muß aber noch ´ne Menge üben. LG Anja

  24. Peter P. sagt:

    Hallo Thorsten,

    Typische Akkordfolgen für ein freies Klavierspiel nach Gehör mit Quintenzirkel , ist genau das wonach ich schon seit über 20 Jahren suche.
    Ich bin Schüler von dir ” DER SCHLÜSSEL ZUM FREIEN KLAVIERSPIEL ” es ist einer der Lehrreichsten Kurse den ich je besucht habe.
    Danke für Deine Kundenbetreuung.
    Ich bin 45 Jahre jung würde deinen Kurs auch mit einem Alter von ” 99 Jahren ” besuchen.

    Danke Dir
    Grüße aus der schönen Steiermark

    Peter P.

  25. Hans sagt:

    Hallo Thorsten – ich habe vor 5 Jahren begonnen, Klavier zu spielen. Ihre Methode / Video ist schon sehr sehr gut. Ich suche nach einer Geleghenheit, mal eine Woche Urlaub zu machen, morgens 3 Stunden Unterricht, nachmittags selbst üben nach Ihrer Methode. Geben sie dazu auch Einzeluntericht vor Ort? Wenn ja, bitte um Kontaktaufnahme, um die einzelheiten zu besprechen.
    Gruß H. Loose

  26. Alisha sagt:

    Hallo Thorsten
    Das Viedo ist wirklich super, habs auch gleich ausprobiert und es funktioniert schon recht gut! xD
    Vielen Dank

  27. Feass sagt:

    Hallo Thorsten,

    danke für das Video. Es war wieder eine Bereicherung.
    Bitte jedoch das Tempo etwas drosseln, damit man dieses auch “verarbeiten” kann.
    Aber bis ich mal soweit bin um so spielen zu können, liegt noch ein langer langer Weg vor mir.

  28. Brandl Siegfried sagt:

    Hallo Thorsten,
    Es gibt vieles in Netz dass absolut zum Vergessen ist, aber du bist für alle ein echter Gewinn.
    Danke für deine Anregungen und für die Animation zum Klavierspielen.
    LG
    Siegi

  29. Peter sagt:

    Hallo Thorsten,
    Deine Art an Musik zu erklären, verblüft mich immer wieder und bring mich immer ein bischen weiter. Mach weiter so! LG peter

  30. Bruno sagt:

    Hallo Thorsten,

    Interessantes Video. Die Zusammenhänge werden immer verständlicher. Gerade in Verbindung mit dem Quintenzirkel.
    Freue mich aufs nächste Video.

    Danke und einen schönen Tag.
    Bruno

  31. Dieter Dinger sagt:

    Hallo Thorsten,

    großes Kompliment, ganz toll erklärt. Endlich verstehe auch ich die Zusammenhänge eines Quintenzirkels, dessen Aufbau mir noch nie so gut erklärt worden ist, insbesondere die Möglichkeit, Moll-Akkorde nach Lust und Laune quasi einzusetzen. Mach weiter so. Freue mich auf weitere Videos. Danke.
    Gruß Dieter

  32. Jörg sagt:

    Hallo Torsten,
    Klasse dein Video, kann die Akkorde links und rechts spielen, habe aber das Problem, dass ich die Akkorde zur Melodie nicht erkenne? um einigermaßen an mein Notenspiel ranzukommen, um dann doch Frei zu spielen. Was kann ich machen?
    Grüße
    Jörg

  33. robert sagt:

    Hallo Thorsten!

    Ich gratuliere dir zu deinem neuen Video. Neben dem sehr interessanten Inhalt und der leicht verständlichen Darstellung hast du nun auch eine sehr sehr gute Ton- und Bildqualität erreicht. So habe ich Vergnügen und Spass dabei und bin schon gespannt auf das nächste Video!

    Grüsse aus Wien
    Robert

  34. Ronald sagt:

    Hallo Thorsten,
    leider habe ich momentan nur sehr wenig Zeit meinem Hobby zu frönen. Aber ich freue mich immer von Dir zu lesen. Die Anregungen und Deine Art
    zu erklären ist genau auf meiner Wellenlänge. Einmal auch nur annähernd so gut Klavier zu spielen, ist für mich ein großes Anliegen. Immer wenn ich mal ein bischen Zeit habe übe ich fleißig. Trete aber doch meistens auf der Stelle. Soll heißen, ich komme irgendwie nicht weiter(liegt wohl an meinem Alter). Da kommt es mir ganz gelegen, dass Du Dich hier und da mal meldest. Das Video ist große Klasse. Das bringt mich bestimmt weiter.
    weiter so und freundliche Grüsse!!!

  35. Günter sagt:

    Hallo Thorsten,

    also erstmal ganz großen Lob für deine Künste, finde aber auch wie schon oben beschrieben das die Griffe zumindest für meine Aufnahmefähigkeit etwas zu schnell sind, da oft auch Umkehrungen der Akkorde einbezogen sind, oder hab ich mich da etwa getäuscht, also für mich zumindest war, bzw. ist ganz schön schwierig deine Griffe nachzuspielen. Muß aber auch zugeben, habe seit etwa 30 Jahren nicht mehr musiziert. Das mit der Kadenz war mir eigentlich vorher schon irgendwie bekannt,, trotzdem ist es mir nicht gelunge eine gewisse Rutine anzutrenieren. Hättest du da evtl. irgendwelche Tipps wie man am besten üben kann? Oder ist es wirklich nur tägliche Übungssache?
    Freue mich auch sehr das du dich so angaierst, vorallem freue ich mich dich und deine Videos gefunden zu haben. Noch mehr freue ich mich auf die nächsten Videos, irgendwie kann ich gar nicht genug davon kriegen.
    Lieben Gruß
    Günter

  36. Fritz sagt:

    Hallo Torsten,

    ab heute bin ich dabei und muss sagen wie du die Sache rüberbringst ist sehr verständlich.
    Ich bin schon etwas betagter und nicht mehr so zügig mit dem Umsetzen, aber ich gebe mir Mühe.

    Ic hhabe bis heute noch nicht “richtig” Klavier gespielt.
    Meine Basis war und ist die original Hammond Orgel.
    Aud diesem Instrument bin ich auch von einem Musiklehrer mehrere Jahre Unterrichtet worden.
    Du weisst, auf einer Orgel werden die Accorde anderst gespielt und ich habe Schwierigkeiten die Accorde auf dem Klavier umzusetzen.
    Mein jetziges Instrument ist ausser der Orgel ein Keyboard von Korg.

    Gruss Fritz

  37. Andrea sagt:

    Hallo Thorsten,

    ich stehe noch am Anfang und muss sagen, dass mir dein Kurs und die vielen Videos sehr gut gefallen. Sie sind sehr verständlich und nachvollziehbar. Trotzdem muss ich sehr viel üben.(Bind nicht mehr so jung). Aber mach weiter so, vielleicht ein wenig langsamer erklärt. Auch wenn das Video 30 Minuten geht. Es ist die Zeit wert. Ich freue mich schon auf die nächsten Videos.

    LG Andrea

  38. Christine sagt:

    Hi, Thorsten
    das Video ist super, gut erklärt – genau was ich suche. Da bekommt man wirklich Lust sich hinters Klavier zuklemmen. Mich beeindruckt auch sehr wie du das Stück mit zwischenspielen gestaltet…. wenn ich da nur ein 1/10 könnte wäre ich schon glücklich.
    bin sehr gespannt auf die nächsten Video´s und übe solange mal
    Grüße christine

  39. Alois Schaller sagt:

    Hallo Thorsten,

    wieder ein super Video, dass mir ganz viel gibt!
    Auch der Einsatz des Quintenzirkels mit Deinen Eintragungen live ist ein genialer Einfall und zeigt Dein pädagogisches Talent, dies alles so verständlich rüberzubringen. Einfach toll, wie Du das machst! Danke! Und weiter so!

    Beste Grüße!
    Alois

  40. Barb sagt:

    Hallo Thorsten,

    Danke!!!!!!!!!!!! Es ist faszinierend wie du komplexe Zusammenhänge so einfach erklären kannst. Du kannst gut ermutigen und ich danke dir auch für deine Großzügigkeit, das einfach so zur Verfügung zustellen.
    Besonders gut gefällt mir der Blues-Flavour im Geburtstagslied. Leider ist diese Stelle etwas schneller und meine Augen schon etwas langsam, aber ich werde mal daran herumbasteln um diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

    L.G. Barb

  41. heinz kragl sagt:

    Hallo thorsten.

    absolut toll gemacht!! habe im moment leider zu wenig zeit um mich darauf zu stürzen, werde das aber bestimmt nachholen. freue mich ebenfalls auf folgende videos.

    Lg. heinz

  42. Larissa sagt:

    Hallo Thorsten,

    vielen Dank für das verständliche und gut erklärte Video. Hab dadurch wieder neue Motivation bekommen.

    Freu mich auf weitere Videos.

    Larissa

  43. Ramon sagt:

    Lieber Thorsten,

    Du weißt gar nicht, wie sehr Du mir mit deinen genialen Videos hilfst
    und mir immer wieder neuen Mut machst, wirklich dran zu bleiben!

    Vielen Dank dafür!

  44. patrick sagt:

    riiiesen respekt für die videos, die du bemerkbar mühevoll für uns hier hoch lädst
    hast mich dadurch echt schon ein stück weiter gebracht und ich hab durch dich wieder mehr spaß am klavier spielen bekommen

  45. Detlev sagt:

    Hallo Thorsten ,vielen Dank für dieses tolle und ausführliche Video ,den Ansatz finde ich richtig gut und bringt mich echt weiter ! LGD.

  46. Ich finde das toll, wie du das angehst. Ich wäre froh ich hätte dich in meiner Kindheit zum Klavierlehrer gehabt. Leider habe ich meinen Computer nicht am Klavier und deine Griffe kann ich so schnell nicht ablesen wie du spielst. Ich kann mir nur merken G-Akkord , D-Akkord.. und das hinterher ausprobieren. Ich glaube im Endeffekt bräuchte ich dann doch wieder Noten zusammen mit dem Video, um das alles nachzuvollziehen.

  47. Harald sagt:

    Hallo, Thorsten,
    das hat mit heute wieder Freude gemacht. Ich bin schon ein “älteres Semester” und mit dem Umsetzen von Noten auf das Klavier ist es nicht so einfach. Aber die Freude des freien Spiels in allen Bereichen der Musik wird durch Übungen, wie sie im Video angesprochen werden, richtig geweckt. Danke. Harald

  48. Ilse sagt:

    Lieber Thorsten, ein sehr gutes Video, genau das Thema ist ein Missing Link im Klavierunterricht. Über weitere Infos würde ich mich freuen, vielleicht könntest Du das Tempo ein wenig heruntersetzen. Danke

  49. Karoline Wüthrich sagt:

    Hallo Thorsten,
    Vielen Dank für das Video. Das waren 20 Minuten die es wert waren – echt gut und lehrreich. Mir gefallen auch die kleinen licks die du immer einbaust und hoffe, dass es diesbezüglich auch mal ein Video darüber geben wird 🙂
    Liebe Grüße aus Dornbirn/ A
    Karoline Wüthrich

  50. Gerhard Halle sagt:

    Hallo Thorsten,
    vielen Dank!
    Wieder ein Video, das mir ein Stück weiter hilft.
    Jetzt heißt es wieder üben,üben, üben.
    Ja, das ist der einzige Weg. Aber gut, wenn man solche Hilfen hat.
    Hilfreich finde ich, das Ableiten über den Quintenzirkel. Er hängt bei mir jetzt am Schrank in meinem Zimmer. Allerdings müssen die Akkorde noch so verinnerlicht werden, dass ich vom Denken zum Tun noch etwas schneller werde. D. h. dass die Hände bereits en Akkord greifen, den ich spielen will.
    Aber: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!!!
    Jeden Tag ein Stückchen mehr, dann wird es wohl gelingen.
    Ich freue mich immer, wenn ein weiteres Video von Dir in meiner e-Post ist.
    Gerhard

  51. Tom sagt:

    Video wie immer sehr gut gelungen. Das Problem meinerseites besteht jedoch nicht darin, die Akkorde rauszuhören, sondern sie zu variieren. Innerhalb von 5 min. kann ich mir ein Lied erarbeiten, aber ich klebe mit der linken Hand an den 3 Tönen des Akkords fest. (ob moll oder Dur) Ich möchte lernen, wie sie diesen wunderbaren Gospel Klang, hervorgerufen durch die Läufe der linken Hand ab 18:45 hinkriegen. Danke, weiter so

    • admin sagt:

      Hallo Tom, diesen gewissen Klang, wie du ihn beschreibst, sind nichst anderes als eine Kombination einzelner Figuren. Dieses Konzept ist auch Grundlage meines Hauptkurses auf einfach-klavierspielen.de. Speziell hier sind es Figuren aus dem Blues/Gospelbereich. Einige Blueslicks habe ich ich auch schon auf klavierlicks.com veröffentlicht. Vielleicht ist ja etwas für dich dabei.
      Viele Grüße

      Thorsten

  52. Karin Loehr sagt:

    Deine Tipps sind so logisch und praktikabel …wenn ich nur erst ein Klavier hätte!!!

  53. Nikolaus sagt:

    Great! Ein sehens- und hörenswertes Video.
    Der Tipp mit den Terz-Bässen ist eine echte Bereicherung. Aber wie immer leichter gehört als getan …

  54. Thorsten Winge sagt:

    Hallo Thorsten,
    auch ich spiele schon viele Jahre Klavier/Keyboard! Ich habe auch in einigen Bands gespielt, aber den richtigen Durchblick, also Musik wirklich verstehen um sie auswendig in alle Tonarten übertragen zu können, habe ich bisher noch nicht geschafft.
    Ich habe viel Geld über die Jahre in Bücher über Harmonielehre, Rhythmik und Gehörbildung gesteckt. Aber was ich in der kurzen Zeit (seit Weihnachten 2009) über das freie Klavierspiel lernen konnte, ist schon einmalig.
    Ich habe als Papa von drei Kindern ja nun auch nicht mehr die Zeit, ständig bzw. regelmäßig an Klavierunterricht teilzunehmen.
    Das ist eine echte Alternative.
    Weiter so. Freue mich auf jeden Kurs.

  55. Bernard sagt:

    Hallo Thorsten,

    danke, für deine HILFE du erklärst es sehr verständlich !!
    ich freue mich schon auf die nächsten Videos.

    Lg. Bernhard

Antworten

garantie-1024x283

Warenkorb

[Newsletter] Mehr Tipps&Hilfen: Jetzt kostenlos eintragen!



* erforderliche Informationen